Diagnose

Viroide sind in Europa vor allem in Wein, Hopfen und Zitruspflanzen weit verbreitet. Auch in Zierpflanzen wie den Chrysanthemen oder Solanum jasminoides Sorten werden häufig Viroidinfektionen nachgewiesen. Zwei Viroide, das PSTVd und das "chrysanthemum stunt viroid" (CSVd), werden als Quarantäneschadorganismus eingestuft. Diese Eingruppierung der Viroide stellt für Zierpflanzenproduzenten ein erhebliches Problem dar, da sie nur nachweislich PSTVd- und CSVd-freie Zierpflanzen auf den Markt bringen dürfen. Im Gegensatz dazu ist das "coleus blumei viroid" (CbVd), welches Buntnesseln (Coleus blumei) infiziert (Abb. 1), nicht als Quarantäneschaderreger erfasst. Unsere RT-PCR und "Northern blot" Analysen von Buntnesselproben, die von zahlreichen Pflanzen verschiedenster Blumenhändler gezogen wurden, haben ergeben, dass keine der im Handel befindlichen Pflanzen viroidfrei war (Abb. 2). Wir haben keine Hinweise darauf gefunden, dass eine Viroidinfektion das Erscheinungsbild (Wuchs- und Blattform, Farbe etc.) der Buntnessel beeinflusst.


   Abb. 1          Abb. 2

Abbildung 1: CbVd-infizierte Buntnessel.

Abbildung 2: RT-PCR und "Northern blot" Analyse zum Nachweis des CbVd in handelsüblichen Buntnesseln.


Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar schreiben

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden